Wer ist  DJTJ ?

Ehrenamtlich, unparteiisch und freiwillig führe ich seit 2006 diesen Kalender zum Zwecke der gebündelten Information über alle Tangoereignisse in und um Dresden. Dabei erhalte ich inzwischen von allen Veranstaltern Anerkennung und Unterstützung. An dieser Stelle möchte ich mich dafür bedanken.

 Auch ein Dank für die positiven Feedbacks und guten Worte aus der Tangowelt, die mich dadurch immer wieder wissen lassen, daß der Kalender ein wichtiges Informationsinstrument für sie geworden ist.

Nachdem ich mich knapp 2 Jahre lang wie besessen im Salsa-Takt vergnügt habe, lernte ich 2004 den argentinischen Tango kennen und lieben. Seither ist er aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Genau so besessen wie damals zur Salsa-Zeit besuchte ich unzählige Kurse und Workshops, reiste und reise durch die Milongas der Länder und erfreue mich des immer wieder Neuen.

Seit fast genau so langer Zeit organisiere ich in Dresden und anderswo die eine oder andere  Milonga und bin auch als Tango-DJ  unterwegs.

Das Wichtigste für mich am DJ-Pult ist es, den Tänzern, fortgeschrittenen sowie den beginnenden, den Zuhörern, den Zuschauern und all den Leuten im Saal, die meistens einen Obolus für diesen Abend bezahlt haben, einen schönen Aufenthalt zu gestalten.  Ebenso wichtig dabei ist die musikalische Struktur des Abends: In einzelnen Tanzblöcken (tandas) zusammengefasste Musikstücke mit einem ähnlichen Charakter geben den Tanzenden Zeit, die jeweiligen Stimmungen aufzunehmen und ohne Brüche zu genießen. Cortinas (span. Vorhang) trennen die tandas. Diese angespielten Musikstücke sind ein wichtiger Bestandteil einer Milonga. Sie geben den Tänzern und Tänzerinnen die Möglichkeit sich zu trennen, neu zu finden, zu pausieren . . .

Seit 10 Jahren sammle ich nun auch die Urtonträger, von denen jede alte Tangoaufnahme stammt, nämlich die schönen alten Schellackplatten. Mühselig ist die Suche nach den alten Originalen. Über 1000 originale argentinische Tangoplatten sind bereits in der Sammlung, der Großteil in gutem bis sehr gutem Zustand. Wunderbar frisch und dynamisch klingt es, wenn sie mit entsprechender Technik abgespielt werden.

Dieses Vergnügen teile ich als “Sr.Alberto Jo. con gramofonos electricos”  mit meinem Publikum zu besonderen Anlässen.

Technische und historische Informationen und die Liste der Schellackplatten findet ihr hier

Alle Tango-, Vals,- und Milonga-Schellackplatten habe ich aufwendig digitalisiert. Darunter sind viele Musikstücke, von denen es bisher noch keine digitale Aufnahme gibt, weder als CD oder MP3.  Diese musikalischen Schätze findet ihr auch in meinen tandas wieder, wenn Ihr mich zu Euch einladet . . .

meine Projekte in Sachen Tangos vo Schellack:

Button Alberto y su Cortines_gr

Besucher Zähler