Auf Grund der geltenden Corana Maßnahmen sind weiterhin alle Tangoveranstaltungen untersagt und somit bleibt der Kalender bis auf weiteres leer. Das ist eine sehr traurige Zeit für uns alle. Aber:  Wir schaffen das!

 

 

Liebe Tangueros & Tangueras, 
die Tangodanza ist die einzige Tangozeitschrift in Deutschland und wie für  alle, die für unseren geliebten Tango Argentino arbeiten, wird es durch  die anhaltende Pandemie immer enger. Zumal immer mehr Anzeigen von  Tangolehrern, -musikern und -veranstaltern wegfallen, die ja  gerade selbst ums Überleben kämpfen. 
 
Du kannst helfen, in dem du liest: Interessante Geschichten aus der  Tangoszene zu neuen Trends, historischen Hintergründen, zu aktuellen  Tanzpaaren, Musikern, neuen CDs und vielem mehr.

Ein Standard-Jahres-Abo kostet 48,00 Euro inkl. Versand (für Studenten  38,00 Euro) - wenn du das dir selbst oder einem anderen lieben Menschen  zu Weihnachten schenkst, leistest du einen tollen Beitrag zum Erhalt  unserer lebendigen Tangoszene!
 
 Zur Tangodanza ABO-Seite
 
Wenn du einfach nur spenden möchtest (einmalig oder regelmäßig), dann geht's hier lang:
 
Zur Tangodanza SPENDEN-Seite

 

Tango anderswo im Freistaat : Veranstaltungstipps für Sachsen

TresTangos

Gare de la Lune

Tusculum

studio24

Parkhotel

bailamos! im Dachsaal riesa e.V.

Johannstadthalle

la academia

Mora Bar,

KIF

 

Staatsschauspiel “Kleines Haus”

Cafe Oswaldz

einfach schön

 

Zentralwerk